Lustlosigkeit beim Mann belastet die Paarbeziehung. Insbesondere, wenn Männer das Thema meiden und sich damit zurückziehen. “Lustlos” von Michele Weiner Davis informiert umfassend über Lösungsmöglichkeiten und räumt mit einem Mythos auf: dass Männer immer wollen und immer können. Das Buch richtet sich an Frauen und lässt hoffen, dass das Thema kein Geheimnis mehr bleibt, sondern besprechbar wird und Paare für ihre Beziehung profitieren können.

“Lustlos. Was Frauen tun können, wenn er nicht mehr will” von Michele Weiner Davis, erschienen 2017 beim Verlag Klett-Cotta, 18,95 €

Worum geht’s bei “Lustlos”?

Raus aus Anklagen, Schuldzuweisungen oder dem Gefühl abgelehnt zu werden – für beide Partner! Weg von der Einsamkeit und hin zu neuer Nähe, Verbundenheit, Wertschätzung und neuem Begehren – zu diesem Ziel will Dir das Buch “Lustlos” verhelfen.

Michele Weiner Davis informiert über die Zusammenhänge von Lustlosigkeit beim Mann: biologische, psychische, Paarprobleme und eine Kombination dieser Aspekte.

Und mehr noch: Mit ihrem Buch “Lustlos” bietet Michele Weiner Davis damit Frauen – neben Wissen über Ursachen geringen sexuellen Verlangens beim Mann – auch Anregungen, wie sie ihren Mann in die Verantwortung für gemeinsame Sexualität bringt.

Michele Weiner Davis möchte Frauen Zuversicht und Handlungskompetenz vermitteln: motivieren statt anzuklagen – den Partner nicht und sich selbst auch nicht. Die Autorin macht sehr deutlich, dass das Thema viel mehr Männer und damit Partnerschaften betrifft als angenommen wird. Frauen sind nicht allein mit den Themen “Mir fehlt da etwas” und “Ich fühle mich nicht mehr attraktiv”.

Für wen ist “Lustlos” geeignet?

Das Buch „Lustlos“ richtet sich an Frauen, die wissen wollen, wie die Sexualität in ihrer Beziehung wiederbelebt werden kann.

Es handelt – ganz lösungsorientiert – von Möglichkeiten, den Mann “ins Boot zu holen” und gibt Dir dazu sehr konkrete, umsetzbare Tipps, wenn Du Deinen Partner ändern und auf seinen Umgang mit dem Thema Einfluss nehmen willst.

Michele Weiner Davis schreibt leicht verständlich und direkt. Fachkenntnisse sind nicht erforderlich. Die persönliche Ansprache erleichtert es, sich wertgeschätzt und verstanden zu fühlen.

Dein Einsatz

Du als Frau brauchst die nötige Motivation. Und das, obwohl Du selbst so unzufrieden bist und wahrscheinlich denkst, dass es eigentlich seine Aufgabe wäre, sich des Themas anzunehmen. Das kann frustrierend sein. Und zusätzlich leidest Du vielleicht, weil Dich Dein Partner kritisiert – das wäre zumindest eine nicht unübliche Reaktion eines Manne, der sich selber vor der Angst zu versagen schützen will. Also brauchst Du jede Menge Energie, Deinen Partner auf das Thema Lustlosigkeit beim Mann anzusprechen. Solltest Du das bereits vorher schon erfolglos getan haben, hast Du jetzt das nötige Know How, (noch) einfühlsamer zu sein und über (noch mehr) passende Worte und Argumente zu verfügen, die Deinen Partner überzeugen, sich mit dem Thema Lustlosigkeit beim Mann, seinem sexuellen Interesse und seiner Potenz auseinanderzusetzen.

Eigentlich selbstverständlich, der folgende Tipp – aber: Wenn wir selbst betroffen sind und leiden, braucht es vielleicht diese kleine Erinnerung: “Wenn Ihr Mann etwas von Ihnen annimmt, das sie vorschlagen, zollen Sie ihm Respekt! Sie können gut verstehen, wie schwer für ihn das Eingeständnis ist, dass es ihm nicht gut geht? Sagen Sie es ihm! Zeigen Sie ihm, dass Sie es als Stärke empfinden, wenn er sich der Tatsache stellt, dass er an etwas arbeiten muss. Danken Sie ihm, dass er ihnen zugehört hat.” (Seite 170)

Was Du davon hast, als Frau über Lustlosigkeit beim Mann zu lesen

Warum ein Buch über ein Männerthema für Frauen? Darüber könnte man streiten. Am Ende steht allerdings die Schaffung neuer Möglichkeiten – und die kommt letztendlich dem Paar zugute, und damit sowohl dem Mann als auch der Frau. Denn wenn Männer sich zurückziehen, bekommen beide keine Hilfe. Und: einer muss schließlich anfangen, wenn sich etwas ändern soll.

Wenn Männer nicht über Lustlosigkeit und fehlendes Durchhaltevermögen sprechen, suchen Frauen häufig die Schuld bei sich. Dabei geht es um mehr als nur um Sex, es geht um Wertschätzung, denn fehlende Intimität ist für die Frau, die sexuell interessierter ist, häufig mit dem Gefühl verbunden, nicht mehr begehrt, attraktiv und geliebt zu sein. Aber auch der Mann leidet: das Gefühl entsteht, nicht zu genügen, weil man nicht “seinen Mann stehen” zu kann. Im wahrsten Sinne des Wortes ein “Schlappschwanz” zu sein. Das Thema ist damit auch in der Beziehung schambesetzt, es frustriert und macht dem Mann Angst, als Versager zu gelten. Das betrifft beide Partner. Dem Paar fehlt es in Folge an Verbundenheit und an Zuversicht für Ihre Beziehung.

Der Nutzen des Buches ist für Dich somit ein dreifacher:

  • “Lustlos” räumt mit dem Mythos “Mann will und kann immer” auf
  • Du als Frau verstehst, dass seine Lustlosigkeit nichts mit Dir als Frau zu tun hat und dass Dein Partner, auf eine andere Art, ebenso leidet
  • Du gewinnst an Zuversicht: das Problem ist lösbar, Du und Ihr könnt etwas tun

Eine mögliche (Neben-)Wirkung

Lustlosigkeit beim Mann ist eine der Ursachen für Fremdgehen und Trennung. Das Buch “Lustlos” kann einer weitergehenden Ehekrise vorbeugen – und zwar von beiden Seiten, denn sexuelle Probleme sind sowohl für den Mann als auch für die Frau mit einem verringerten Selbstwert verbunden. Michele Weiner Davis entlastet beide Partner aus Frustration, Scham und der Angst, als Versager bzw. als nicht begehrenswert zu gelten. Und sie öffnet den Blick für die bisher nicht wahrgenommenen Möglichkeiten. Das stärkt  – und zwar schon bevor sich in der Sexualität selbst etwas ändert.

Die Nebenwirkung: Das Buch “Lustlos” könnte Deinem Partner in die Hände fallen – wenn es schon mal im Haus und nicht zu übersehen ist. Umso besser! Es könnte ihm behutsam die Augen für Ursachen und Lösungen öffnen.

Wer ist die Autorin Michele Weiner Davis?

Michele Weiner Davis ist Paartherapeutin mit fast  30 Jahren Erfahrung im speziellen Bereich Ehen wiederzubeleben. Ihr Ansatz gilt der Unterstützung von Paaren dabei, sich neben der Beratung auch selbst helfen zu können. Sie tritt darüber hinaus als Rednerin und Seminarleiterin sowohl vor Fachpublikum als auch vor Paaren und Einzelpersonen auf.

Produktinformationen

1. Auflage aus dem amerikanischen Englisch und mit einem Vorwort von Susanne Nagel. 347 Seiten im Taschenbuch als Klappenbroschur.

Im Anhang befindet sich eine umfangreiche Auflistung thematisch geordneter Literaturempfehlungen sowie weitere Produktempfehlungen, Webadressen und Hinweise auf Therapeutenregister, Beratungsstellen und Paarseminare. Ein wahrer Fundus!

Fazit

“Lustlos” bestärkt Frauen, den Partner auf fehlendes oder geringes Verlangen oder Potenzstörungen (nun doch/ noch einmal) anzusprechen oder eIne Paar- bzw. Einzelberatung in Anspruch zu nehmen. Mit der Lustlosigkeit beim Mann bist Du als Frau damit nicht mehr Opfer, sondern Akteurin. Das gilt im Umkehrschluss auch für Deinen Partner – Euch ist beiden geholfen.

Zum Schluss noch etwas Grundsätzliches

Lustlosigkeit beim Mann kann Deine Beziehung als Ganzes bedrohen. Du und Dein Partner benötigen möglicherweise weitere Tipps zum Thema Beziehung. Wenn Du Dich für unseren kostenfreien “Liebesbrief”-Newsletter einträgst, erhältst Du am Ende jeden Monats hilfreiche Ideen und Empfehlungen für eine glückliche Partnerschaft.

Und hier kannst Du das Buch bestellen:

Lustlos von Michele Weiner Davis*

Lustlos Michele Weiner Davis Lustlosigkeit beim Mann

Seid gut zu Euch!

Herzliche Grüße

Unterschrift Maren

Maren Sörensen von Raumfüreuch - Paartherapie Online

Maren Sörensen
Diplom-Pädagogin und Systemische Therapeutin (SG). Ist in der Nähe von Flensburg verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne und zwei Enkelkinder.

Folge mir auf Facebook für mehr Informationen und Anregungen.

Und, was meinst Du?
Hinterlasse Deine Meinung, Fragen & Ideen zu diesem Thema als Kommentar
oder teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden: