Ich möchte einmal ganz offen mit dir sprechen: Gerade hat wieder ein Paar meine Praxis verlassen und gesagt: „Wir hätten schon viel früher kommen sollen“. Die Beziehung pflegen – das war auf der Strecke geblieben. Im Alltag. Wie bei so vielen Paaren. Früher wäre es für die beiden, die jetzt viel gemeinsame Arbeit an ihrer Partnerschaft vor sich haben, (und für mich) nämlich einfacher gewesen, ihre Beziehung wieder glücklich zu machen und die Krise abzufedern.

Wenn deine Partnerschaft sich leicht, lebendig und erfüllt anfühlt, bist du hier also genau richtig. Denn auch wenn wir es nicht gerne wahrhaben wollen: Verliebtheit und Harmonie werden nicht automatisch für immer bleiben.

Eine lebendige Liebe ist wie ein zauberhafter Garten.
Sie wächst täglich, sie wandelt sich beständig.
Ohne unsere Pflege wird sie zum unwegsamen Dschungel.
Aber wenn wir uns liebevoll um sie kümmern, wird sie zum Paradies.
Jochen Mariss

7 + 1 Gründe, warum du deine Beziehung pflegen solltest – von Anfang an

1. Beziehungen werden von alleine schlechter

Das Bemühen umeinander lässt Tag für Tag nach – ohne dass wir es wollen und ohne dass wir es merken.

Jeden.
Einzelnen.
Tag.

Unbemerkt.

Am Anfang ist eine glückliche Partnerschaft gekennzeichnet durch Leidenschaft. Erfüllung in der Liebe wird durch Hormone gewährleistet. Ganz ohne unser eigenes Zutun. Später tritt eine starke Bindung ein, die Spannung lässt nach. Man hat den anderen (vermeintlich) sicher.

2. Früh ist es leicht

Je früher und regelmäßiger wir das zarte Pflänzchen der Liebe “gießen” und unsere Beziehung pflegen, desto besser gedeiht es weiter. So lange alles gut läuft, merken wir nicht, dass eine Beziehung Einsatz erfordert, Aktivität und Pflege. Wenn du rechtzeitig daran denkst, täglich deine Beziehung zu pflegen, werden deine Bemühungen um die Partnerschaft selbstverständlich und sind leicht.

Bleiben wir bei der Botanik: Tritt erst einmal “Trockenheit” ein, weil du nicht regelmäßig an das Gießen denkst, nimmt die Pflanze deiner glücklichen Partnerschaft Schaden. Dass eine welke Pflanze überlebt, erfordert viel mehr Kraft der Pflanze, als wäre sie gesund. Abgesehen davon, dass sie eingehen kann, wenn sie erstmal welk ist.

Jeder tägliche Tropfen – und sei es ein noch so kleiner Impuls um deine Beziehung zu pflegen – ist wie Wasser für die Pflanze. Er hält den Boden der Liebe fruchtbar. Umfassende Tipps zur Beziehungspflege bekommst du beispielsweise in meinem Blog, über meinen kostenlosen Newsletter oder auf meiner Facebook-Seite.

3. Eine Beziehung pflegen, die gut ist, hat eine höhere Motivation

Wie wir aus der Forschung zum Thema glückliche Langzeitbeziehung wissen, braucht es 5 kleine Aufmerksamkeiten und Zeichen der Liebe, um eine einzige Kritik wieder auszugleichen.

Habt Ihr es gut mit einander, fallen kleine Aufmerksamkeiten leicht. Dann kann auch eine kleine Kritik im Alltag deiner Beziehung nicht so viel anhaben.

4. Der Alltag ist mächtig und schlechte Gewohnheiten kämpfen hart um ihre Existenz

Auch wenn sie unerwünscht sind und du sie nicht für sinnvoll hältst: Wenn die erste Verliebtheit vorbei ist, kämpfen alte Gewohnheiten beider Partner um ihre Existenz. Dann nervt der andere plötzlich immer wieder mal. Das können richtige “Abturner” sein, die nicht sympathisch und liebenswert wirken und auch nicht partnerschaftstauglich sind.

Schlechte Gewohnheiten schleichen sich langsam ein und machen sich schneller breit als du denkst. Sind sie erst eingeschliffen, ist Veränderung nicht so einfach mehr möglich.

5. Risiken für die Liebe lauern überall

Du denkst, ich meinen Affären? Ja, du hast Recht. Da meine ich!

Aber: nicht nur das. Es geht auch um Streit und Missverständnisse, ohne dass ihr es merkt. Missverständnisse führen zu Unzufriedenheit. Jede Unzufriedenheit ist eine negative Rabattmarke, die in das Heft der Liebe geklebt wird.

Ich meine auch Inaktivität und Langeweile. Die zwei sind irgendwann da und keiner hat’s so richtig gemerkt, wann es losging. Die Beziehung pflegen geriet schleichend in Vergessenheit. Die Tristesse kam mit der Couch – und jetzt gehört sie dazu. Couch, Fernseher und “davor einschlafen” werden schneller zur Gewohnheit als ihr denken könnt. Wenn du das nicht wahrhaben magst, gehe zurück auf 4.

Prüfe regelmäßig mit dieser Checkliste den Stand deiner Partnerschaft. In welchen Bereichen ist alles in bester Ordnung? Und wo in eurer Beziehung braucht es ein wenig Ideen, um eure Beziehung lebendig halten zu können? Die Checkliste ist übrigens auch eine hervorragende Vorbereitung für ein Paar-Coaching: Ihr kommt gleich mit einer Vorstellung, in welchem “Beet” wir mit der Gießkanne ansetzen können.

6. Später kostet es mehr, die glückliche Partnerschaft wieder herzustellen

Und nochmal: Keiner von euch will das und keiner von euch glaubt, dass euch Beziehungskrisen passieren werden. Wenn erst eine Krise da ist, kostet das.  Die Beziehung pflegen ist günstig – Reparaturen sind langwierig und deshalb teurer.

“Teuer” übrigens nicht nur finanziell. Denn jede Krise hinterlässt auch Spuren und erfordert, einander immer wieder neu “Kredit” zu geben für eine glückliche Partnerschaft.

7. Irgendwann ist der Zug abgefahren, die Beziehung pflegen zu können

Und du schaffst es nicht mehr, den Zug einzuholen. Dir und euch fehlt es an Kraft. Die Vorstellungen sind zu unterschiedlich, die gegenseitigen Verletzungen zu groß. Ich als Paar-Coach erlebe immer wieder, dass Paare zu spät in die Beratung kommen. Lass es nicht so weit kommen! Setz dich also für Deine Beziehung ein und arbeite rechtzeitig daran – gib Liebesbeweise, wie es es Roland Kopp-Wichmann empfiehlt.

+1 Paar-Coaching

Egal wie gut oder schlecht es euch geht: ich unterstütze euch gerne, um eine Ehekrise zu verhindern oder dabei anzuleiten, wie ihr am besten eure Beziehung pflegen könnt. Und, im Vertrauen gesprochen: Wenn es euch beiden gut geht und ich euch bei der Weiterentwicklung coache statt zu reparieren, macht das ganz einfach richtig viel Freude für alle. – Wann sprechen wir uns?

Meine Buchempfehlung zum Thema „Beziehung pflegen“

Stiftung Warentest: E infach glücklich*

Stiftung Warentest Einfach glücklich - Beziehung pflegen

Seid gut zu Euch!

Herzliche Grüße

Unterschrift Maren

Maren Sörensen von Raumfüreuch - Paartherapie Online

Maren Sörensen
Diplom-Pädagogin und Systemische Therapeutin (SG). Ist in der Nähe von Flensburg verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne und drei Enkelkinder.

Möchtest du meine Beiträge & Neuigkeiten abonnieren?

Trage Dich in meinen Verteiler ein, wenn Du über neue kostenlose Inhalte im Blog oder Aktionen von mir informiert werden möchtest.

Deine Daten werden nur für den gewünschten Zweck verwendet und die notwendige Dauer gespeichert. Die Verarbeitung erfolgt über einen E-Mail-Anbieter mit Sitz in Deutschland. Du kannst Deine Einwilligungen jederzeit formlos widerrufen. Datenschutz / Newsletter.



Und, was meinst Du?
Hinterlasse Deine Meinung, Fragen & Ideen zu diesem Thema als Kommentar
oder teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden: