Hast du auch diese tiefe Sehnsucht, dass deine Liebe für immer auf der Sonnenseite des Lebens bleibt? Eine feste Beziehung soll es sein? Diesen Wunsch kenne ich. Insbesondere geht es Menschen so, die schon eine oder mehrere gescheiterte Partnerschaften hinter sich haben: Diesmal soll es für immer Liebe sein. Denn sie wissen: bei einem anderen Partner/ einer anderen Partnerin ist man nach einiger Zeit an demselben Punkt – irgendwas ist immer … Es lohnt sich also, in das Bestehende zu investieren!

Für immer Liebe – 3 notwendige Voraussetzungen

1. Du selbst sein

Ein eigenständiges Wesen sein, ein authentisches Gegenüber, etwas zu sagen haben, sich eine eigene Meinung bilden, für eigene Stabilität sorgen, .. Das ist die wichtigste Säule einer Partnerschaft. Wenn der Partner für das eigene Wohlbefinden zu wichtig oder sogar unverzichtbar ist, entsteht daraus ein Druck auf den anderen und zwangsläufig Enttäuschung bei uns selbst. Denn der andere kann nicht permanent für dich sorgen. Das musst du selbst tun. Selbstfürsorge in der Beziehung ist nämlich kein Egoismus, sondern das tragende Gerüst einer Partnerschaft.

Zum Du-selbst-sein gehört, ein gutes Gespür für die eigenen Bedürfnisse zu haben (Was will ich eigentlich – für mich selbst und in der Partnerschaft?) und diese eigenen Bedürfnisse äußern zu können – und zwar so, dass der Partner sie auch versteht.

2. Den anderen so sein lassen, wie er ist

Genauso wichtig ist es, in der Liebe erwachsen zu sein und darin nicht nur die eigene Bedürfnisbefriedigung und kindlichen Vorstellungen von dauerhafter Harmonie und ungetrübtem Glück zu suchen, sondern den anderen so nehmen und akzeptieren zu können, wie er ist. Das bedeutet, bereit zu sein, eine Bindung einzugehen, ohne den Partner ändern zu wollen (“Wenn du anders wärst, ginge es mir besser.”).

Wichtig ist, wenn die Liebe für immer sein soll, uns unsere Unzulänglichkeiten und unser Anderssein zu verzeihen. Nicht leicht – aber mit etwas gutem Willen (… und wenn man vor Augen hat, wozu es gut ist …) durchaus möglich.

Gemeinsame Interessen wie Musik, Sport, Natur, Reisen etc. zu haben, ist trotzdem für eine feste Beziehung wichtig; aber auch, dem anderen Raum zu geben und seine Freiheiten zu lassen. Ihn nicht zu etwas zu zwingen, nur, damit man etwas gemeinsam macht. So bleibt der andere übrigens interessant!

Ohne ein Zuviel an Nähe bewahren wir in einer glücklichen Langzeitbeziehung eine gesunde Distanz. Am deutlichsten wird das vielleicht im Bad. Denn dort ist vieles auch unerotisch und abtörnend. Ein wenig Abstand wird regelmäßig die Beziehung beleben.

3. Miteinander im Gespräch bleiben

Gespräche sind das A und O einer Partnerschaft. Sie machen deutlich, dass wir ernsthaft am anderen und seinem Wohlergehen interessiert sind und schenken Wertschätzung, die gut tut. Dabei Lob und Anerkennung zu zeigen, ist eine der 5 Sprachen, über die wir unsere Liebe zeigen. Das setzt natürlich voraus, dass wir der Partnerin besser zuhören, als es zwischen Tür und Angel, mit dem Blick in die Tageszeitung oder beim gemeinsamen Abwasch möglich ist.

Beziehungsprobleme sollten rechtzeitig angesprochen werden. Aber nicht fordernd (“Wenn du anders wärst, ginge es mir besser.”), sondern als Wunsch oder Bitte. Nehmt euch Zeit für ein Gespräch und macht das, wenn sich der Streit schon etwas gesetzt hat. So lassen sich am besten Konflikte in der Partnerschaft lösen.

Damit es in einer Beziehung für immer Liebe bleibt, braucht es diesen lebenslangen Prozess des Austausches. Und der erfordert Einsatz. Punkt. Aber: Es darf auch leicht sein. Noch ein Punkt.

Selbst im Streit kann, wenn die Liebe noch leicht ist, euer ganz eigener Humor die Situation entschärfen. Wer hat denn nun sich die Schuhe nicht abgeputzt und die Schmutzspuren auf dem Teppichboden hinterlassen? Mit gegenseitigen Vorwürfen kommt ihr nicht weiter. Wie gut, wenn euch mit einem Augenzwinkern die passende Lösung einfällt:  “Ach, der Hund war’s!” Der Putzfrau die Schuld in (oder unter) die Schuhe zu schieben, geht in diesem Fall auch.  😉

Und zu viel über die Partnerschaft zu reden, kann nervig sein. Nehmt also kein (!) Kartenset mit Beziehungsfragen (die es inzwischen wie Sand am Meer zu kaufen gibt), um euch miteinander auszutauschen. (Ja, sie helfen, um über die Beziehung Klarheit zu gewinnen.) Kommt besser gemeinsam ins Gespräch und vergesst dabei die Zeit über allgemeine Lebensthemen wie bei Table Talk (Nein, ich kenne Gertrud Hirschi nicht.) Das ist Leichtigkeit pur und hat trotzdem Tiefgang – denn es geht um irre viele Sachen, nur nicht um euch und eure Partnerschaft. Wie erfrischend, wenn es heißt: “Schatz, wir müssen reden – nein, wir wollen reden!”

Und weißt du, was manchmal auch sehr kostbar und wunderschön ist? Dem anderen etwas liebevoll ins Ohr zu flüstern. Überhaupt: der Flüsterton …

Mark Forster singt von einem intensiven Gefühl:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Die Datenverarbeitung des Anbieters kann außerhalb der EU erfolgen.
Mehr erfahren

Video laden

Für immer Liebe? Dahinter sollte ein Fragezeichen stehen!

Es gibt keine festen, es gibt nur fließende Beziehungen. Der Wunsch nach einer festen Beziehung ist ein Widerspruch in sich.

Bernd Nitzschke

Partnerschaft bedeutet Entwicklung und aneinander zu wachsen. Das kann kein Stillstand sein.

Dazu ein Satz, den du vielleicht zweimal lesen solltest: Liebe für immer gelingt nur, wenn die Beziehung auch scheitern könnte. Gestehe deiner Partnerschaft diese Form von Offenheit zu! Denn sonst wäre bis zu eurer Goldenen Hochzeit und darüber hinaus klar, was jeder einzelne zukünftige Tag bringen wird. Das ist nicht nur illusorisch, sondern auch langweilig. Aber was es vor allem wäre: sicher. Und Sicherheit tötet Bemühen. Schon wieder ein Punkt. (Hatte ich nicht weiter oben schon zwei gesetzt?) Fehlende Wertschätzung in der Partnerschaft versetzt jeder Beziehung den Todesstoß.

Mein Beziehungstipp

Habt ihr schon eine Beziehungskiste oder befindet ihr euch noch in einer solchen? Nein, ich meine es ganz ernst: Gestaltet euer gemeinsames Schatzkästchen. Klingt gut, oder? Das verbindet.

Also: Sucht euch einen hübschen kleinen Karton und legt Schönes hinein: die Karten vom letzten Kinobesuch; eine vertrocknete Rose, aus dem Strauß, den er mitgebracht hat; einen Stein vom Spaziergang am Meer; ein Stück Eierschale vom gemeinsamen Frühstück im Bett (in einer kleinen Tüte geht sie nicht verloren); einen Bierdeckel aus dem Pub vom Irlandurlaub; ein Papierschirmchen vom Eis beim Italiener um die Ecke; die erste Kastanie vom herbstlichen Spaziergang zu zweit im Park …

In dieses Kästchen schaut ihr hinein, wenn es euch gemeinsam nicht so gut geht. Erinnert euch dann daran, was es braucht, damit ihr eine schöne Zeit zu zweit habt.

Die Gegenstände darin könnt ihr übrigens von Zeit zu Zeit entsorgen und austauschen, wenn es ein neues Objekt der Erinnerung an einen schönen Moment gibt.

Vielleicht mögt ihr auch kleine Zettel schreiben und in die Beziehungsschatzkiste legen. Und klar, der erste Liebesbrief bleibt einfach für immer darin.

Meine Buchempfehlungen zum Thema “Für immer Liebe”

Liebe kann man lernen

Einen „Reiseführer durch das Land von Liebe und Partnerschaft“ stellt der Diplom-Psychologe Markus Klepper mit seinem Buch Lieben lernen für Paare und Singlesbereit. Ein hilfreicher Beitrag für alle, die ihre Partnerschaft erhalten wollen. Ein empfehlenswertes Buch mit umsetzbaren Praxistipps.

Liebe lernen für Paare und Singles

Ein interessantes Kontrastprogramm, das die andere Seite der Medaille aufzeigt

Der Schweizer Autor Thomas Meyer beleuchtet in seinem Buch Trennt euch!: Ein Essay über inkompatible Beziehungen und deren wohlverdientes Ende* die andere Seite: “Wenn es nicht passt, wird es nie passen”. Ein eindeutiges Plädoyer.

trennt euch

Meyer geht auf 7 Punkte ein, die dafür sorgen, dass eine Beziehung passt und erhaltenswert ist – oder eben nicht:

Auf 128 Seiten auf den Punkt gebracht. Lesenswert!

 

Seid gut zu Euch!

Herzliche Grüße

Unterschrift Maren

Maren Sörensen von Raumfüreuch - Paartherapie Online

Maren Sörensen
Diplom-Pädagogin und Systemische Therapeutin (SG). Ist in der Nähe von Flensburg verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne und drei Enkelkinder.

Möchtest du meine Beiträge & Neuigkeiten abonnieren?

Trage Dich in meinen Verteiler ein, wenn Du über neue kostenlose Inhalte im Blog oder Aktionen von mir informiert werden möchtest.

Deine Daten werden nur für den gewünschten Zweck verwendet und die notwendige Dauer gespeichert. Die Verarbeitung erfolgt über einen E-Mail-Anbieter mit Sitz in Deutschland. Du kannst Deine Einwilligungen jederzeit formlos widerrufen. Datenschutz / Newsletter.



Und, was meinst Du?
Hinterlasse Deine Meinung, Fragen & Ideen zu diesem Thema als Kommentar
oder teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden: